Lernen Sie die Räumlichkeiten des THW Schopfheim kennen

Das Gebäude

Mitte August 2018 konnte der Ortsverband Schopfheim nach über 7 Jahren Planung und Bau endlich sein neues Domizil beziehen. Die neue Unterkunft bietet nun endlich Platz für alle Fahrzeuge und Materialien und eben die Menschen, die sie bedienen und benutzen.
Trotz des Umzugs war der Ortsverband zu jeder Zeit einsatzbereit.

Der Eingangsbereich

Der erste Eindruck zählt. Deshalb lohnt es sich auch unseren Eingangsbereich etwas genauer zu betrachten. Neben dem Zeiterfassungsgerät und dem dazugehörigen Kartenboard befindet sich noch ein elektrischer Schlüsselkasten mit allen Fahrzeug- und Anhängerschlüsseln im direkten Eingangsbereich. Jeder Helfer verfügt über einen eigenen Code und kann so nur auf Schlüssel mit einer Berechtigung zugreifen. Zusätzlich kann so auch nachvollzogen werden, wer wann welchen Schlüssel in seinem Besitz hatte.

Eine Treppe im linken Teil des Eingangs führt in die 1. Etage. Auf dem Weg nach oben nicht zu übersehen: Eine Sammlung von Geschenken befreundeter Hilfsorganisationen. In der 1. Etage befindet sich unteranderem ein Verwaltungsbüro, ein Funkraum, ein Aufenthalts- und Schulungsraum und viele mehr.

Direkt im Anschluss zum Eingangsbereich befindet sich eine Flur, welcher auf der rechten Seite zu den Umkleiden und Sanitäreinrichtungen und auf der linken Seite zur Werkstatt mit offenem Lager und dem getrennten Schirrmeisterlager führt. Neben einem Getränkeautomaten verfügt der Flur noch über einen großen Bildschirm, welcher Bilder, Termine und auch Einsatzinfos abspielen kann.

Die Werkstatt

Die Werkstatt ist das Zuhause des Schirrmeisters. Nicht verwunderlich also, dass diese immer gut gepflegt ist. Sie ist ebenerdig vom Hof und durch den Haupteingang begehbar. Im Werkraum befinden sich zwei Werkbänke, an denen die wichtigsten Werkzeuge wie Schraubenschlüssel oder Schraubenzieher griffbereit liegen bzw. hängen. Des Weiteren findet man eine Kappsäge, eine eigen restaurierte Ständerbohrmaschine, einen rollbaren Werkzeugwagen, ein Schweißgerät, ein Hochdruckreiniger, Elektrikerwerkzeuge wie auch akkubetriebene Geräte wie z.B. Akkuschrauber und eine Flex. Um nur das wichtigste aufzuzählen.

Im hinteren Bereich der Werkstatt befindet sich das offene Lager, welches etwas kleiner wie der eigentliche Werkraum ist. Hier lagern vor allem Ersatzteile und Verbrauchsgegenstände wie Schrauben, Nägel, Glühbirnen, Sicherungen, Putzmittel oder Schmierstoffe. Aber auch Geschirr, große Töpfe oder anderes Küchenmaterial, welches nur im Einsatzfall benötigt wird, lagert hier.

Die Umkleiden

Die Umkleiden liegen ebenerdig im rechten Teil des Gebäudes und jeder Helfer verfügt über einen eigenen Spind mit Schloss. Die Spinde sind mittig geteilt um eine schwarz/ weiß Trennung von Privat- und THW-Klamotten zu ermöglichen. Zusätzlich verfügen sie über eine Sitzbank, unter der die Einsatzstiefel ebenso getrennt von den Klamotten aufbewahrt werden können. Die Spinde sind nach Fahrzeugen bzw. Einheiten sortiert. Die Jugend verfügt ebenso über Spinde. Diese sind aber etwas kleiner.

Sollten die Einsatzstiefel einmal nass geworden sein, verfügt die Umkleide über mehrere Schuhtrockner mit Zeitschalterfunktion.


Angrenzend an die Umkleiden sind die Sanitäreinrichtungen. Diese sind über den Hauptflur und die Umkleide zu erreichen. Im vorderen Bereich befindet sich ein Waschbecken mit Putz-, Desinfektions- und Pflegemöglichkeiten für die Hände. Links davon befinden sich Klos und Pissoirs. Im hinteren Bereich befinden sich weitere Waschbecken zur Pflege und ein Duschbereich mit zwei Duschköpfen.


Es gibt für weibliche und männliche Helfer natürlich getrennte Umkleiden und Sanitäreneinrichtungen. Diese sind aber bis auf die Größe identisch und liegen sich gegenüber.

 
 

Der Aufenthalts- und Schulungsraum

Der Aufenthalts- und Schulungsraum liegt im ersten OG und gehört zu den größten Räumlichkeiten des Ortsverbands. In ihm finden jegliche Aus- und Weiterbildungen, wie auch die jährlichen Unterweisungen statt. Bei Bedarf werden die Tische entfernt und durch weitere Stühle ersetzte. Der Mediabereich, im vorderen Teil des Raumes, verfügt über einen Computer, eine Dockingstation, wie auch weitere Schnittstellen zur Bedienung des Beamers und der Tonanlage. Durch eine Glastür an der hinteren Seite des Raumes gelangt man auf eine Terrasse mit Treppe in den Gartenbereich.

Neben Aus- und Weiterbildungen dient der Raum auch als Treffpunkt für Helfer. Jeden Montag nach dem Dienst gibt es hier zum Beispiel etwas warmes aus der eigenen THW-Küche. Die Küche ist direkt neben dem Aufenthaltsraum gelegen und verfügt über eine verschließbare Ausgabetheke in den Aufenthaltsraum.

Die Küche

Ohne Mampf kein Krampf. Dementsprechend wichtig ist also die Küche in unserer Unterkunft. Normalerweise bereitet hier unser Koch jeden Montagabend Essen für die Helfer zu. Dabei stehen ihm ein Gaskochfeld, zwei Induktionsplatten und eine Grillplatte zur Verfügung. Zusätzlich zum Herd steht auch noch ein Heißluftdämpfer einsatzbereit in der Küche.

Zu der Küche gehört auch noch ein eigenes kleines Lager für Getränke und Lebensmittel, sowie ein eigenständiger Hygiene Bereich zu dem nur der Koch zutritt hat.

Der Jugendraum

Die THW-Jugend Schopfheim bietet Kindern ab 10 Jahren die Möglichkeit, spielerisch die Werk- und Fahrzeuge des THW kennen zu lernen. Auch unsere Jugend verfügt natürlich über einen eigenen Raum. Er ist neben dem Aufenthaltsraum gelegen. Neben Sitzecke, Tischkicker und Beamer finden sich dort auch ein Whiteboard und ein Stehpult. Im Jugendraum treffen sich die Jugendlichen vor und nach dem Dienst. Ebenso findet hier der theoretische Teil der Ausbildung statt. Ein richtiger Hingucker ist das 1,50m auf 2,50m große Wandbild mit dem Jugendlogo.

Interesse geweckt? Wenden Sie sich für mehr Informationen oder bei Fragen direkt an uns.

Der Funkraum

Der Funkraum befindet sich im Obergeschoss und ist bei jeder Alarmierung immer der erste Raum, welchen die Helfer aufsuchen. Neben Computern zur Koordinierung und Dokumentation von Einsätzen wird hier jeder Alarm bei der Leitstelle bestätigt und weitere Informationen aufgenommen. In größeren Schadensfällen verfügt der Funkraum über eine Spezial-Tür mit Meldungsschlitz in den OV-Stab-Raum, welcher nächste Woche thematisiert wird. Zusätzlich befinden sich hier alle Digital- und Analogfunkgeräte voll geladen in ihrer Ladeschale.
Aus einsatz- und sichherheitstechnischen Gründen ist es aber leider nicht möglich die komplette Ausstattung und die Einsatzmöglichkeiten zu erläutern bzw. zu zeigen.

Der LuK-Raum

Der LuK-Raum ist mit Beamer, verschiedensten Schnittstellen und White Boards ausgestattet. Hauptsächlich wird er für Besprechungen und Gespräche genutzt. Im Einsatzfall jedoch befindet sich hier der Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK) des Ortsverbandes und unterstützt die Einheiten außerhalb. Der Stab fungiert aber lediglich als organisatorisch-administrativer Stab und greift nicht in Einsatzleitung ein.
Der benachbarte Funkraum ist durch eine schmale, schalldichte Tür direkt zu erreichen. In der Tür ist ein Meldungsschlitz zu finden, über den wichtige und zeitbrisante Informationen direkt weiter gemeldet werden können ohne die dort beschäftigten Personen zu stören.

Das Verwaltungsgroßraumbüro

Im Verwaltungsgroßraumbüro haben der Ortsbeauftragte, sein Stellvertreter, der Verwaltungsbeauftragte, die Öffentlichkeitsbeauftragte, der Ortsjugendbeauftragte und der Schirrmeister einen Schreibtisch. Hier werden alle organisatorischen Aufgaben im Bereich des Ortsverbandes geplant und abgearbeitet.

Zusätzlich lagern hier Ausbidungsunterlagen zu verschiedensten Sachthemen wie auch verschiedenste Werbematerialen zur Öffentlichkeitsarbeit.

 

Hier finden Sie uns

Bundesanstalt
Technisches Hilfswerk (THW)

Ortsverband Schopfheim

Grienmatt 5
79650 Schopfheim

Wir suchen dich!

Werde jetzt ein Teil der THW Familie und Tue gutes. Immer Montags von 19.30 bis 22 Uhr.

mehr